Ein großes Umweltproblem unserer Zeit ist eine starke Emission von Kohlendioxid CO2. Eine Erhöhung der CO2 – Konzentration in der Erdatmosphäre führt zu einer Verstärkung des Treibhauseffekts und damit langfristig zu Klimaveränderungen und zu einer allgemeinen Erwärmung der Erde.

 

Ein Baum nimmt während seines Wachstums CO2 aus der Luft auf und bindet den Kohlenstoff in der organischen Substanz. Gleichzeitig gibt er Sauerstoff an die Umgebung ab, welchen der Mensch zum Atmen braucht. Wenn der Baum nicht gefällt wird, verrottet er und gibt den gebundenen Kohlenstoff wieder an die Umgebung ab.

 

Wird das Holz eines Baumes weiterverarbeitet und zum Bauen verwendet, so wird der Kohlenstoff darin über Jahrzehnte oder sogar über Jahrhunderte gespeichert und nicht zurück an die Umgebung abgegeben.

 

Außerdem ist es von großer Bedeutung, dass die meisten Holzprodukte viel weniger Energie in der Herstellung benötigen als die Fertigung anderer Produkte, was zu einem geringeren CO2 – Ausstoß führt.

 

Wir tragen unseren Teil zum Umweltschutz bei, indem wir den Großteil unseres Bauholzes direkt von einem regionalen Sägewerk beziehen, welches Holz aus heimischen Wäldern verarbeitet. Die Holzreste die beim Abbund und auf den Baustellen anfallen, werden zu Hackschnitzeln verarbeitet und dienen im Winter als Heizmaterial für unsere Werkstatt.

 

Durch Photovoltaik – Anlagen auf den Dächern unseres Betriebs wird zusätzlich regenerative Energie gewonnen.

 

Folge uns auf

 

 

SCHEFFOLD HOLZBAU GmbH | Murrstraße 42/1 | 88471 Laupheim-Untersulmetingen | Telefon 07392 - 107 41 | Telefax 07392 - 179 38